Aktuelles 2015  

Am Heiligabend ist es bei uns Tradition das Papa und ich mit den Weihnachtsbläsern unseres Musikvereines Salmünster an sechs Stationen Weihnachtslieder Spielen, in diesem Jahr war Paulinchen als unser Maskottchen mit von der Partie die Zuhörer waren begeistert und amüsierten sich wie brav Paulinchen auf ihrer Fleecedecken neben mir saß und bei einem Lied Tochter Zion an jeder Station kräftig mit gesungen hat. Es hat wiedermal bewiesen, welch tolles Wesen und guten Gehorsam Paulinchen hat. Aber unser Maskottchen hat der Musik ganz schön die Show gestohlen. 

 

Glück und Pech liegen manchmal ganz dicht beieinander

Vor ca. 1 1/2 Jahren ist das Herrchen unserer Cindy plötzlich Verstorben, dieser Verlust war für Sie schon eine bittere Pille, da sie mit Herrchen einige Prüfungen machte und auch mit ihm regelmäßig auf die Jagd ging, sie war eigentlich ständig mit Herrchen unterwegs. Nun mussten sich Cindy und Ihr Frauchen auf die neue Situation einstellen was auch über ein Jahr einigermaßen funktionierte, jedoch für Cindy war es nicht die ideale Situation, da auch das Frauchen gesundheitlich etwas angeschlagen war und einem jungen Hund von gerade mal gut vier Jahren einfach nicht gerecht werden konnte. Jetzt hat uns das Frauchen wieder angerufen und fragte ob wir Sie noch mal ein paar Tage nehmen würden da sie ins Krankenhaus muss , weil es ihr wieder schlechter geht.Jedoch war uns schnell  klar, das es für beide besser wäre, wenn wir für sie ein neues Zuhause suchen würden. Nach einem Gespräch mit dem alten Frauchen hat auch Sie sich dazu durch- gerungen und für den Hund entschieden. Das heißt, sie sagte zu uns wenn ihr ein schönes Plätzchen für sie findet, soll sie dort glücklich werden das hat sie verdient. Aber wir mussten zum Glück nicht lange suchen, da uns vor ein paar Wochen jemand angerufen hat und einen älteren Hund suchte, bei dem es bis jetzt auch noch nicht geklappt hat. Lange rede kurzer Sinn, nach dem Cindy einen Tag bei uns war kam die Familie vorbei um zu schauen, ob es passt. Es war Gott sei Dank auf beiden Seiten Liebe auf den ersten Blick. Sie hat dort jetzt ein wunderschönes Dackelleben, wird wie es sein soll ordentlich bewegt und wird sehr geliebt. Das Beste ist Familie Dietrich bei denen Cindy jetzt lebt hat noch einen älteren Dackel wie sich interessanterweise rausstellte ist das Wolly von der Rheinhöhe Wanja´s Bruder, also lebt Cindy jetzt bei ihrem Onkel, sie versteht sich prächtig mit ihm.    

 

  Erfolgreicher 1. Advent für unseren Zwinger

Heute habe ich mit meiner Wanja die BHPS 1 und BHPS 2 geführt, sie hat mich auch diesmal nicht im Stich gelassen und alles so abgerufen wie ich es mit Ihr geübt habe, der Gehorsam bei der BHPS 1 war absolut trotz Regen und Sturm kein Problem. Auch bei der Fremdsuche (BHPS2) zeigte sie eine tolle Arbeit, die ersten zwei Meter hat sie mich zwar wiedermal getestet, ob ich sie immer noch so gut Lesen kann und meinte hiiier riecht es soo toll mal schauen, ob sie es merkt, wenn ich erst mal was anderes mache, aber Wanja kann zum Glück nicht gut Schauspielern und so merkte ich gleich sie hat was anderes im Kopf, also blieb ich stehn uns gab ihr ein Kommando, dann schaute sie mich nur an Oh man die hat es schon wieder gemerkt, okay dann mach ich halt das. Sie zog sich fest und fand für Wanjas verhältnisse sehr  zügig alle drei Verweiser. Ich bin mega stolz auf sie, es zeigt mir wieder mal das wir ein eingespieltes Team sind. Wanja bestand die BHPS 1 mit 68 Punkten und einem 1. Preis und die BHPS 2 mit 76 Punkten und ebenfalls einem 1. Preis.
Außerdem haben Graf-Leopold und Gräfin-Emma die Schussfestigkeit Prüfung mit Bravour bestanden, es hat sie überhaupt nicht interessiert sie fanden es einfach nur toll herumzutoben.
 

Auch die Erstlings Führerinnen Nicole und Julia haben es ganz toll gemacht, wir sind stolz auf euch, macht weiter so.

Ein rundum schöner und gelungener Tag.

Wanja von der Rheinhöhe  

Lz: Sfk, Sp, Vp o. Sp, St, Schwhk/20, Schwhk/40, Sw/1, BHP-G, BHPS1,  

BHPS2 


 

Mein Seelenhund Wanja  

 Wanja und ich stecken gerade voll in den Vorbereitungen zur Erschwerten Begleithunde Prüfung. Dazu kam es eher zufällig, Mitte September fing in unserer Gruppe der BHPS-Lehrgang an bei dem ich eine der Ausbilderinnen bin. Zu den Übungsstunden habe ich eigentlich immer mindestens eine meiner Mädels dabei. Mitte Oktober hatte ich dann alle drei dabei und da Akira und Pauline die BHPS schon mit Bravour abgelegt haben, wollte ich es einfach mal aus spaß an der Freude mit unserer Wanja probieren. Angefangen haben wir mit der Fremdsuche, da sagte ich nur zu den Lehrgangsteilnehmern ohje, das mag was geben sie zeigt mir bestimmt gleich den Vogel nach so vielen Übungsfährten, Schweißprüfungen und Natur Nachsuchen, die Wanja und ich schon zusammen gemeistert haben und jetzt soll sie eine einfache Menschenspur suchen naja. Aber sie hat mich wie so oft eines Besseren beleert ich legte sie ab, zog ihr die 10 m leine an, setzte sie an, Wanja die Nase runter zog sich exakt auf der Fährte fest und fand alle Verweiserpunkte inklusive Fremden Menschen ich kann diesem Hund einfach blind vertrauen. Sie ist und bleibt einfach mein Goldnäschen. So dann ging es zu den Gehorsamsübungen auch da, dachte ich mal sehen unsere BHP-G liegt ja nun auch schon acht Jahre zurück, aber was soll ich sagen ich leinte meine Maus ab, sagte nur bei Fuß sie nahm sofort den Blickkontakt zu mir auf und folgte mir auf schritt und tritt ( als wenn Sie sagen würde Frauchen, wenn Du meinst, das wir das jetzt Machen müssen na gut du weißt doch, ich mache "FAST" alles für Dich). Fazit unser Ömchen gehört mit ihren 11 Jahren lange nicht zum alten Eisen, es ist einfach schön, wenn man mit seinen Hunden eine Einheit bildet und ein tolles Team ist, dann schafft man fast alles. Ich wünsche mir von ganzem Herzen, das mein Seelenhund Wanja noch lange bei uns ist und weiterhin so fit bleibt.   

Jetzt heißt es Daumen drücken, dass wir diese Leistung auch am Prüfungstag abrufen können.   

 

Auch Emma war am Sonntag da und konnte etwas BHP-Luft schnuppern.Selbst die Übung Ablegen und warten hat sie Ihrem Frauchen zuliebe über sich ergehen lassen, aber viel lieber hätte sie natürlich mit Mama und Schwester Pauline beim Teckelklub getobt.

 

 

Am 14.11 waren wir mit Pauline auf der Internationalen Rassehunde Ausstellung in Karlsruhe. Um die erste "große" Ausstellungsluft zu schnuppern, ist Emma und Ihr Frauchen Julia mit uns gefahren, worüber wir uns sehr gefreut haben. Es war ein sehr schöner und Lustiger Tag. Mein Paulinchen wurde in der Championklasse mit vorzüglich 4 bewertet, worauf wir natürlich sehr stolz sind, aber auch Emma machte unser Züchterherz sehr stolz, obwohl sie nicht Aussgestellt wurde, da noch zu jung, aber zu sehen, wie selbstverständlich sie mit ihren gerade mal 4 Monaten durch die ganzen Hunde und Menschen schlendert. Nachdem die Ausstellung zu Ende war, drehte ich mit Emma ein paar Runden im Ring damit Sie es mal kennen lernt, auch da ist sie an der Vorführleine mit einer Selbstverständlichkeit gelaufen, als hätte sie nie etwas anderes getan auch den Stand beherrscht sie schon wie eine Große. Emma ist ein toller Welpe bei den richtigen Besitzern. 

Dieser Tag hat uns wieder mal gezeigt das aus der Verpaarung Akira x Baron von Rominten absolut unkomplizierte und Wesensfeste freundliche Hunde heraus kommen.      

 

 

Am 11.11 trafen wir uns mit Graf-Leopold und Gräfin-Emma in unserem Revier, um für die Schussfestigkeit zu üben. Ich machte Pauline und Akira von der Leine und schickte sie voraus die zwei kleinen natürlich gleich den großen hinterher, es schoss aber keiner zuckte es hat sie völlig kalt gelassen. Also konnte ich eine Stufe weiter gehen und leinte die großen wieder an, erst schickte Nicole Leopold voraus, der kleine Mann rannte über die Wiese es schoss zwei Mal er rennt freudig über die Wiese, ach es ist so schön hier, dann machte Julia das gleiche Spiel mit Emma und auch bei Ihr keine Regung Sie flitze über die Wiese und fand es ebenfalls ganz toll. Das Motto der beiden Angst ist für andere.

v.li Leopold, Akira, Pauline und Emma
   

 

Die Schwestern Pauline und Emma 

 

Wir sind überglücklich und mehr als Stolz von der Landessieger-Ausstellung Rheinland-Pfalz Saarland in Kleinmaischeid zurück.  

Unsere Diana-Pauline gewann mit starker Konkurrenz die Championklasse und wurde mit vorzüglich 1 und VDH bewertet aber das sollte noch nicht alles gewesen sein, sie bekam auch noch die DTK Anwartschaft und wurde somit  

Landessieger Rheinland 2015 

 

Am Wochenende den 17+18.10 waren wir auf der Bundessieger- Ausstellung und Internationalen Rassehunde Ausstellung in Dortmund. Zur Bundessieger-Ausstellung hatte ich unser Ömchen Wanja in der Veteranen Klasse gemeldet, sie bekam einen TOP Richterbericht und wurde mit dem 3. Platz bewertet, mein Paulinchen bekam auch einen tollen Richterbericht, sie war allerdings dank Scheinträchtigkeit an diesem Tag nicht gut drauf und lief sehr lustlos und wurde deswegen mit sehr gut bewertet. Auf der Internationalen Ausstellung erlief sich Paulinchen in der Championklasse bei sehr starker Konkurrenz ein vorzüglich 4 und bekam auch wieder einen sehr guten Richterbericht und das von einem Richter dessen Urteil mir besonders wichtig ist da ich weiß, das er nichts schönt und sehr korrekt richtet und es ihm egal ist wer am anderen Ende der Leine hängt.

 

Übernachtet haben wir bei der Verwandschaft in Waltrop, dort fühlten sich unsere Hunde und wir sehr wohl wie man sieht.

Nochmals Danke für eure Gastfreundschaft Christel und Heinz.   

 

 

Am 09.10 bestand Ferdinand vom Jägerheiligen bei der Gruppe Erbach-Odenwald die Spurlautprüfung mit 78 Punkten und einem 2. Preis. Er arbeitete an dem Prüfungstag seinen ersten Hasen überhaupt, die Richter wollten ihm noch gerne einen zweiten Hasen geben, weil sie mehr potenzial in ihm sahen aber leider sollte es nicht sein, Sie liefen und liefen und liefen aber fanden keinen Hasen mehr und so blieb es bei einem 2. Preis. Wir sind sehr Stolz auf Ferdi und Anja, das habt Ihr toll gemacht.

 

Am 09.10 trafen wir uns zur Welpenspielstunde beim Teckelklub. Es war eine schöne Gruppe von fünf Welpen drei aus unserem letzten Wurf Gräfin-Emma, Graf-Leopold, Genosse-Rudi und noch ein Kurzhaar Welpen und ein Zwerg Rauhaar Welpe. Die Fünf haben sich super verstanden und ordentlich herum getobt. Nachdem Spielen wurde auch schon ein bisschen gehorsam spielerisch geübt, auch das klappte schon sehr gut. Was uns auch sehr freute, dass Sie ihre erste kleine Führersuche mit Bravour gemeistert haben und sie schon eine sehr starke Bindung zu ihren Führern haben. Es ist einfach toll zu sehen das all unsere Welpen einfach vor nichts Angst haben und sozialisiert sind.  


Erfolgreiches Wochenende mit meinem Paulinchen.  

Wir waren am 03.10 + 04.10 in Kissing auf der Spezialausstellung und Landessiegerausstellung, Diana-Pauline wurde an beiden Tagen mit vorzüglich 1 VDH CAC und Samstags noch mit DTK Res. Bewertet. Ich bin sehr stolz auf unser Nesthäckchen, vor allem ist mir wiedermal bewusst geworden, welch tolles Wesen sie hat. 

 Einfach rundum ein perfekter Hund für uns.

 

 

Am 20.09 waren wir mit Pauline auf der Zuchtschau in Freudenberg bei der Gruppe Odenwald Main-Spessart da Graf-Leopold erst einen Tag später abgeholt wurde haben wir ihn mitgenommen. Damit er schon mal ein bisschen Ausstellung´s Luft schnuppert, habe ich ihn als Puppy (Baby klasse unter 6 Monaten) vorgeführt, ich dachte noch ohje, er kennt die Leine kaum, die ganzen Hunde drum herum das wird bestimmt nicht´s, aber von wegen Leopold hat es mich eines besseren geleert, er hat es wahnsinnig toll gemacht, die Tischkontrolle hat er völlig entspannt und locker über sich ergehen lassen. Im Ring ist er freudig ohne auch nur ein bisschen zu Zicken neben mir gelaufen. Die Richterin hat ihn sehr gelobt und meinte, wenn er sich so weiter entwickelt kann sich sein Frauchen freuen, was mich am meisten gefreut hat das sie das Wesen dieses Welpen sehr toll fand. Mein Paulinchen wurde ebenfalls sehr gelobt und bekam den höchstformwert Vorzüglich.  

 

 

Wie ein alter Hase  

 

 

 Leopold ganz entspannt  

 

Bilder des ersten Welpentreffens nach dem Auszug. Es war schön das unser G-Wurf fast wieder komplett war, Gonzo war leider nicht dabei er wohnt doch etwas weit weg. Die Vier G´s waren mit uns zu unserem Teckelklub Gr. Kinzigtal-Wächtersbach gefahren. Es war richtig schön die vier sind gleich wieder herum getobt außerdem war noch ein Terrier mit von der Partie.   


Auch Leopold hat die Heimfahrt gut überstanden, er hat sie einfach verpennt. Er hat erst mal alles erkundet und fühlt sich schon sehr wohl zu Hause.  Auch er hat jetzt erst mal zwei Wochen Urlaub. Zwei Wochen nur Zeit für Poldi. 

 

Die Akkus sind leer 

 

 Am 21.09 zog leider auch schon wieder der letzte Welpe aus. Den Schluss macht Graf-Leopold, er wohnt jetzt in Veitshöchheim in der Nähe von Würzburg. Er darf seine Familie jeden Tag an die Arbeit begleiten und wird die Stimmung in der Zahnarztpraxis mit Sicherheit aufmuntern.  Das ist für Leopold den kleinen Sonnenschein kein Problem. Er ist einfach immer gut drauf und sieht alles gelassen.

 

Auch Gräfin-Emma fühlt sich richtig wohl in Ihrem neuen Zuhause. Sie wird den ganzen Tag bespaßt, es wird Ihr nicht langweilig. Im neuen Zuhause gibt es auch einiges zu entdecken. Meine kleine Wilde-Hilde, ich bin gespannt, wie sie sich entwickelt, sie wird bestimmt mal auf der ein oder anderen Ausstellung zu sehen sein.   

 

Am 19.09 war es auch bei Gräfin-Emma an der Zeit Ihr Köfferchen zu packen.

Sie zieht nach Rumpenheim und wurde sehnsüchtig erwarten, jetzt hat das warten endlich ein Ende und Julia kann Ihre Emma mit nach Hause nehmen. Dort darf sie eine kleine Prinzessin sein. Auch Emma hat es richtig gut getroffen.  

 

Marius ist ganz verliebt.

 

Emma´s Frauchen hat mir ein ganz tolles Geschenk gebastelt Vielen Dank Julia. 

 

Auch Gonzo schickt Grüße aus seinem neuen Zuhause, er hat sich toll eingelebt und fühlt sich richtig wohl, auch die lange Heimfahrt war überhaupt kein Problem. Den Golden Retriever hat er natürlich voll im Griff typisch Dackel halt.

 

 

Am 11.09 trat Gonzo die weiteste Heimreise nach Kaiserslautern an, das warten hatte endlich ein Ende und die Familie konnte ihren Gonzo abholen. Er ist ein ganz toller Welpe, der vor nichts Angst hat und auf alles offen zu geht, eben typisch für die Welpen aus dieser Verpaarung. 

Auch er darf mit Herrchen auf die Jagd gehen. 

 

 Rückmeldung von Genosse-Rudi er hat sich toll eingelebt und folgt seinem Herrchen schon auf Schritt und tritt. Den ersten Arbeitstag hat er auch mit Bravour gemeistert, er bekam die Aufgabe des Papierschretters. Das fand er natürlich toll.  

 

Die zwei sind jetzt schon ein tolles Team. 

 

Jetzt sind es "nur" noch drei Welpen.

Am 08.09 ist auch noch Genosse-Rudi ausgezogen. Rudi unser kleines Herzchen, er hat mich unheimlich an Akira erinnert. Er ist Ihr in allen Teilen unglaublich ähnlich. Diesen Welpe kann sie nicht leugnen, Rudi ist Akira wie aus dem Gesicht geschnitten.  

Genosse-Rudi vom Jägerheilien bekommt ebenfalls ein ganz tolles Zuhause, er darf im Taunus Försterdackel werden und darf den ganzen Tag mit Herrchen im Wald sein, was gibt es für einen Dackel Schöneres.   

 

Die erste Rückmeldung von George, er hat sich toll eingelebt, der Deutsch Kurzhaar scheint schon ein richtig guter Kumpel für ihn geworden zu sein. Auch die erste Nacht war kein Problem, er hat tief und fest auf der Kuscheldecke, die er von uns mitbekommen hat geschlafen, die hat ordentlich nach Mama und Geschwister geduftet.

Es freut uns sehr das es ihm so gut in seinem neuen Zuhause gefällt. 

 

Spiel jetzt mit mir Sofort!!!!! 

    

Am 06.09 war Trauer angesagt, denn es war schon wieder, soweit das der erste Welpe auszieht. Obwohl wir die Familien immer ganz genau aussuchen und uns sicher sind das alle Welpen ein tolles Zuhause gefunden haben fällt der Abschied natürlich jedes Mal unheimlich schwer. Den Anfang bei unserem G-Wurf machte auch noch mein George, ein absolut toller Welpe, von nichts Angst immer gut drauf, er geht erst mal auf alles freudig zu. George ist nach Schotten in eine Tierarztfamilie gezogen, dort darf er mit einem Deutsch Kurzhaar zusammenleben.  

 

Am 24.08 hat Ferdinand in der Gruppe Erbach-Odenwald die Schussfestigkeit bestanden somit ist der Grundstein für eine weitere jagdliche Ausbildung gelegt. Momentan übt er fleißig Schweiß. Er hat sich richtig toll entwickelt, wir sind stolz auf den "kleinen" Mann. 

   

Am 26.07 hat Eyla-Lilly in der Gruppe Deister die Begleithundeprüfung 1 mit 128 Punkten und einen 1. Preis und die BHP 2 mit 40 Punkten ebenfalls im 1. Preis bestanden. Klasse gemacht kleine Maus.

 

In diesem Jahr hatte ich einen ganz besonderen Geburtstag. Einen Tag davor hatten wir in unserer Gruppe eine Landessieger-Ausstellung. Die letzten Tage davor liefen bei uns die Vorbereitungen auf Hochtouren. Mit solch einer enormen Meldezahl von 98 Teckeln hätten wir im Traum nicht gerechnet. Die Aufregung war groß das irgendetwas schief gehen könnte. Aber zum Glück war aller Aufregung umsonst, es war eine sehr gut gelungene Veranstaltung mit einem reibungslosen Ablauf die auf unserem Gruppen Konto als absolut gelungene Veranstaltung verbucht werden kann darüber war ich schon sehr glücklich.  

Allerdings das beste Geburtstagsgeschenk machten mir in diesem Jahr meine Teckel.  

Unser "Ömchen" Wanja erlief den Titel Landesveteranensieger Hessen 2015 und ihre Enkelin unser Paulinchen bekam ein V1 mit VDH-CAC und DTK Res. Wurde also Vize Landessieger Hessen.  

Ich bin mehr als Stolz auf die Zwei. Außerdem bekam ich noch von meinen Eltern eine ganz tolle Dackeltasche aus Loden damit ich mein Paulinchen besser mit auf den Hochsitz nehmen kann. Eine tollte Hundepfeife mit passender Hundeleine. Leonie Malte mir ein wunderschönes Bild von Eyko und Pauline. Dies waren die Highlights meines Geburtstages. Den werde ich so schnell nicht vergessen.   

 

 

 

Oma und Enkelin  

 

Mein kleines Krümelchen Akira vom Jägerheiligen wird heute schon 7 Jahre. Sie erblickte als erster Welpe in unserem Zwinger das Licht der Welt. Ich wusste sofort das sie bleiben muss. Diese Endscheidung haben wir keine einzige Sekunde bereut. Akira ist einfach unglaublich toll und erinnert mich immer wieder an unseren verstorbenen Aiko sie hat von ihrer ganzen Art unheimlich viel von ihm obwohl sie nicht verwandt sind. Akira ist sehr Führerbezogen und versucht immer mir alles recht zu machen mit Akira zu arbeiten macht einfach unglaublich viel Spaß ob es beim Agility , auf der Jagd oder beim Begleithunde Lehrgang ist. Ein rundum für mich perfekter Hund.

Zur Feier des Tages gab es etwas von Frauchens  

geschossenem Bock.  

 

Am 14.05 war Zuchtschau in unserer  

Gruppe Kinzigtal-Wächtersbach,  Paulinchen wurde mit Vorzüglich bewertet und Wanja wurde unter konkurrenz Schönster Veteran der Zuchtschau.

 

Wie fast jedes Wochenende gehörte auch letztes ganz den Teckeln und somit ging es zum 2. hessischen Teckeltag auf die Ronneburg. Ein Heimspiel für uns, da das ganz bei uns in der Nähe ist. Nachdem mein Paulinchen nun schon den ein oder anderen Titel errungen hat, wollte ich sie nun auch noch Kören lassen. Sie wurde mit dem Höchstformwert vorzüglich gekört. Das macht mich doch sehr stolz, besonders das ihre Haarqualität die bestmögliche Note bekommen hat und auch ihr Wesen super bewertet wurde auch anatomisch ist sie weitestgehend Perfekt. Sie ist für uns einfach von ihrer Art von ihrem Wesen von ihrem optischen Erscheinungsbild und natürlich von ihren jagdlichen Eigenschaften absolut Perfekt. An diesem Hund gibt es nichts was ich ändern wollen würde, eben genauso wie bei ihrer Oma und ihrer Mama. Ich bin sehr froh das wir ein so tolles Rudel haben die sich vor allem auch super Verstehen, die drei sind ein Herz und eine Seele.    

  

Außerdem wurde eine weitere Wanja Enkelin mit Vorzüglich gekört Circe von der Rheinhöhe auch sie hat ein ganz ruhiges und tolles Wesen. Auch sie hat den tollen Kopf und das perfekte Rauhhaar von ihrer Oma geerbt.  

 

Am 19.04 waren wir mit Wanja, Diana-Pauline und Eyko auf der Zuchtschau der Gruppe Wiesbaden-Mainz. Wanja machte als Veteranin eine sehr gute Figur, Diana-Pauline wurde mit Vorzüglich bewertet und Eyko bekam auf grund seinen Gewichtes von 10,1 Kg ein Sehr Gut. Es war ein sehr schöner Sonntag mit den Mäusen und Familie Dalitz.  

 

Am Samstag den 18.04 haben wir sehr Erfeuliche Post bekommen, unsere Diana-Pauline vom Jägerheiligen darf sich jetzt Deutscher Champion VDH nennen. Wir sind sehr Stolz auf unser Mädchen. 

 

Frühling´s Spaziergang mit Akira, Eyk, Pauline und Oma Wanja. 

 

Nun ist es geschafft, jetzt darf ich den Titel Deutscher Champion VDH beantragen. Heute am 29.03 war ich mit Pauline auf der Spezial-Ausstellung in Brühl. Sie wurde mit einem V1 VDH und DTK CAC bewerten. Der absolute Hammer kam zum Schluss, wir bekamen auch noch das BOB.    

Ich bin wieder mal sehr stolz auf mein Paulinchen. 

 

 

Wir haben erfreuliche Post bekommen. Da ich es jetzt endlich geschafft habe alle Unterlagen zum DTK zu schicken, haben wir innerhalb von vier Tagen die Bestätigung zum Deutschen Veteranen Champion DTK bekommen. Jetzt darf sich unsere Wanja von der Rheinhöhe Deutscher Veteranen Champion VDH + DTK nennen. Ich bin froh das unsere Wanja mit ihren 10 Jahren immer noch so fit und gesund ist.   

 

Am 08.03 waren wir auf der Delegiertenversammlung des Landesverband Hessen, dort wurde unsere Diana-Pauline vom Jägerheiligen zum

2. Platzierten Erfolgreichsten Ausstellungsteckel in Hessen ausgezeichnet worüber ich mich natürlich sehr gefreut habe.

 

Am 27.02. hatten wir Jahreshauptversammlung unserer  

Gruppe Kinzigtal-Wächtersbach. Ich durfte zwei Wanderpreise in Empfang nehmen zum einen den Wanderpreis für den Schönsten Hund der Gruppe, nach ihrer Oma Wanja und Mama Akira hat nun auch Diana-Pauline vom Jägerheiligen zum zweiten Mal schon diesen Wanderpreis gewonnen. Ich durfte mein Paulinchen schon einige Male sehr erfolgreich im Ring präsentieren und somit kann sie einen Landessieger Titel und zahlreiche V 1 auf ihrem Konto verbuchen. Aber Pauline ist nicht "nur" schön sondern zeigt auch tolle jagdliche Anlagen und vor allem begeistert sie mich immer wieder durch ihr tolles Wesen aber bei der Oma und den Eltern absolut kein Wunder.

Und zum anderen habe ich mit meinem Mäuschen Akira vom Jägerheiligen den Wanderpreis des Erfolgreichsten Jagdgebrauchsteckels gewonnen. Auch diesen Preis durfte ich in 2009 und 2010 schon mit ihrer Mama Wanja in Empfang nehmen. Akira hat die Lz: Sfk, Sp/J, Sp, Vpo.Sp, Schwhk, BhFk/95. Akira zu führen ist einfach nur eine ware Freude sie ist sehr auf mich fixiert und sehr führerbezogen dadurch sehr leichtführig aber mit ordentlich Dampf was ich aber auch so sehr an ihr Liebe. 

Ich bin sehr Stolz auf meine drei Mädels aber ganz besonders auf meine Wanja ohne die die anderen beiden auch nicht da wären, Wanja war der erste Teckel den ich komplett ausgebildet und geführt habe was bestimmt nicht immer leicht für sie war mit so einem unerfahrenen Führer am anderen Ende der Leine aber wir haben gemeinsam immer mehr und mehr gelernt und sind zu einem  Super Team zusammen gewachsen ohne Wanja wäre ich heute nicht der Hundeführer der ich bin, für mich war es natürlich Klasse mit meinem ersten selbst ausgebildeten Hund so tolle Erfolge zu erzielen bis hin zur Bundessiegersuche mein größter Traum dort einmal dabei sein zu dürfen, wer hat ihn mir erfüllt natürlich meine Wanja ohne sie hätte ich bestimmt  heute keinen Jagdschein. Sie meistert heute noch mit ihren 10 Jahren jede Nachsuche mit Bravour.